.Training.Coaching.Beratung.Korthals
Praxis Korthalslogo

.Was trägt uns in schwierigen Zeiten? -

"Lichtblicke 2023"

 

. "Was vergangen ist, ist vergangen und Du weißt nicht, was die Zukunft Dir bringen mag. 

Aber das hier und jetzt gehört Dir. " (Der kleine Prinz)

 

"Tief im Winter lernet ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag." (Albert Camus)

 

 ...und die ug. Werkzeuge aus der Corona-Zeit können helfen zuversichtlich zu bleiben, wobei auch ein wenig Melancholie zum Leben gehört. Alles hat seine Zeit...(s.v.)


 

 

(Foto: Korthals)

 

.Erste kleine "Werkzeuge" und Ideen für den Umgang mit den Herausforderungen der "Corona- Zeit"

(u.a. aus: Frohme, G., "Corona"; Trias-Verlag, 2020, Guldenschuh-Fessler/Fessler: Coronavirus: Postives Denken und psychische Resilienz in der Krise, Verlag Mensch, 2020")

 

.Entspannen und bewegen Sie sich. Das verringert Stress und stärkt das Immunsystem. Nutzen Sie dazu alles, was Ihnen gut tut ! , z.B. Yoga, Atemübungen, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation ein Spaziergang im Wald, ein gutes Buch lesen, einen Kuchen backen...

.Achten Sie auf eine gerade Körperhaltung! (sich gut durchstrecken, Schultern nach untern und ab und zu einmal lächeln :-))

.Atmen nicht vergessen! (Vielleicht mögen Sie sich eine zeitlang nur auf Ihre Atmung konzentrieren? Und sich innerlich "ein" und "aus" bei der Ein-bzw Ausatmung sagen?)

Achten Sie auf gesunde Ernährung.

.Schlafen Sie ausreichend.

.Rufen Sie schöne Erinnerungen auf. Lassen Sie z.B. schöne Urlaubsbilder aufsteigen, wie Sie am Meer sitzen, einen Berg erklimmen...

.Finden Sie eine gute Tagesstruktur für sich. Legen Sie Zeiten für Arbeit, Pausen, telefonieren, lesen, spazieren gehen fest. Nehmen Sie sich täglich "kleine Projekte" vor, was wollten Sie immer schon mal erledigen?

.Planen Sie Ruhepausen ein, auch im Homeoffice. Nehmen Sie sich zwischendurch einmal eine "10- Minuten-Auszeit"

.Suchen Sie sich Gesprächspartner:innen für Telefonate/Videotelefonate; mit wem hatten Sie lange keinen Kontakt und wer würde sich über einen Anruf freuen? Mit wem können Sie sich gut austauschen?

.Wer kann Sie unterstützen?

.Seien Sie kreativ: Haben Sie Spaß am Malen, Musizieren, Schreiben, Handarbeiten, Kochen...?

.Schreiben Sie Tagebuch. Hier können Sie Ihre Sorgen gut loswerden und Ihre Gedanken sortieren.

.Genießen Sie die kleinen Dinge: den ersten Schluck Kaffee/Tee am Morgen, die Wärme der Sonne, das Warme Wasser der Dusche, Ihr Lieblingslied im Radio...

."Dankbarkeitsminute": Wer oder was hat mir heute eine Freude bereitet? Was hat mir Spaß gemacht? Was war heute besonders schön? Vielleicht mögen Sie ein "Dankbarkeitstagebuch" anlegen?

Weitere Hinweise finden Sie unter (ohne Gewähr):

https://www.bgw-online.de/DE/Arbeitssicherheit-Gesundheitsschutz/Psyche-und-Gesundheit/Corona-Krisen-Basics_node.html

https://www.psyga.info/arbeiten-in-zeiten-von-corona

 

Alles Gute und bleiben Sie fit und gesund und zuversichtlich!

 

(Foto: Korthals)